Montag, 18. November 2019

Bodensee-Weihnacht beginnt am 29. November

Die Vorbereitungen laufen: Am Freitag, 29. November beginnt die Bodensee-Weihnacht direkt am Seeufer. Mit dem Weihnachtsmarkt wird die Friedrichshafener Bodensee-Weihnacht eröffnet. Neben den 63 Ständen des Markts gibt es zahlreiche weitere Attraktionen.
Drei Männer und drei Frauen mit Plakaten.
Freuen sich auf den Beginn der Bodensee-Weihnacht 2019: (von links) Cathrin Batzner (Stadt), Carina Bonanno (Stadtmarketing), Heiderose Milz (Medienhaus am See), Karl Kollmann (Betreiber der Weihnachtspyramide), Thomas Goldschmidt (Geschäftsführer Stadtmarketing) und Hans-Jörg Schraitle (Leiter des Amtes für Bürgerservice, Sicherheit und Ordnung).

Am Freitag, 29. November öffnet das Hüttendorf seine Tore. Bis zum Sonntag, 22. Dezember erstrahlt der Buchhornplatz vom Bodenseeufer bis zum Romanshorner Platz in leuchtendem Lichterglanz. 63 Hütten warten mit festlicher Dekoration, Geschenkideen, Leckereien und vielem mehr auf die Besucher. Eröffnet wird die Bodensee-Weihnacht von Oberbürgermeister Andreas Brand und Pfarrer Bernd Herbinger am Freitag, 29. November um 18 Uhr. Dazu gibt es eine Lichtershow der Zirkusakademie.

Bis Sonntag, 22. Dezember können die Besucherinnen und Besucher täglich durch die vielfältigen Angebote stöbern, sich Anregungen zum Schenken holen und Geschenke einkaufen. Auf dem gesamten Marktgelände laden Imbiss- und Glühweinstände, Buden mit Süßigkeiten, Kunsthandwerk aus Holz und Keramik, Schmuck, Kerzen und vieles mehr zum Bummeln ein. Für die kleinen Besucher drehen ein Kinderkarussell und die kleine Eisenbahn ihre Runden. 87 Markthändler sind auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt mit dabei.

„Der Weihnachtsmarkt ist in den letzten Jahren zu einem echten Treffpunkt geworden. Hier kommen die Bürgerinnen und Bürger aus Friedrichshafen, den Ortschaften und den Nachbargemeinden zusammen, die alle in die Weihnachtsgemeinschaft aufgenommen werden. Die Bodensee-Weihnacht ist ein Ort, an dem die Menschen einmal Pause von der vorweihnachtlichen Betriebsamkeit machen können“, so Bürgermeister Dieter Stauber.

Mittelpunkt sind der Weihnachtsbaum, die Krippe und Bühne
Im Zentrum des Weihnachtsmarktes überragt eine rund neun Meter hohe Nordmanntanne die Marktgelände. Mit rund 200 Kugeln und 4.800 Lichtern erstrahlt der Baum in hellem Glanz und verleiht so dem Buchhornplatz eine ganz besondere Atmosphäre.  Eingerahmt wird der Platz von der Weihnachtsbühne, vom Zeppelin Spielmobil und der barrierefrei zugänglichen Krippe mit lebenden Schafen.

Bunt wie das Angebot auf dem Weihnachtsmarkt ist das täglich wechselnde Programm auf der Bühne. Rund 37 Chöre, Musikkapellen, Tanzschulen, Vereine, Ensembles der Musikschule, der Seehasen-Fanfarenzug und die Count Zeppelin Highland Pipes and Drums treten dort auf. Weitere Schauplätze des Programms sind das Medienhaus am See, der Kiesel im K42 und das Zeppelin Museum. An den vier Adventssonntagen gestalten verschiedene Kirchengemeinden jeweils von 17 bis 17.30 Uhr den weihnachtlichen Impuls.

Der Nikolaus bringt kleine Geschenke für die Kinder
Am Sonntag, 1. Dezember spielt ab 18 Uhr die Caribbean Steelband Kolibries auf der Bühne. Am Freitag, 6. Dezember ist der Nikolaus ab 16 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs. Ab 17.30 Uhr tritt der Seemannschor Friedrichshafen auf und ab 18.45 Uhr begrüßt der Seehasen-Fanfarenzug den Nikolaus am „Lammgartenstüble“. Am Sonntag, 8. Dezember um 17 Uhr ist weihnachtliche Drehorgelmusik mit historischen Drehorgeln zu hören.

Schwäbisches zu Weihnachten präsentiert am Samstag, 14. Dezember um 15 Uhr der Autor Eddi Graf. Musikalisch wird er von Bernhard Bitterwolf begleitet. Mit alpenländischen Weihnachtsklängen verzaubert das Bodensee Alphorntrio am Mittwoch, 18. Dezember um 18.30 Uhr die Besucherinnen und Besucher. Am letzten Tag der Bodensee-Weihnacht, am Sonntag, 22. Dezember, treten um 14.30 Uhr die Swinging Christmas Five Pack und um 17.30 Uhr das Saxofon-Quartett MC MoJ auf.

Wert auf abwechslungsreiches Angebot gelegt
Bei der Auswahl der Markthändler auf der Bodensee-Weihnacht wurde von Cathrin Batzner besonderen Wert darauf gelegt, dass das Angebot noch abwechslungsreicher als im Vorjahr ist. Neu auf dem Weihnachtsmarkt ist Katarina Kostadinovic aus Wangen. Sie bietet handgemachte gehäkelte Engel, Weihnachtsmänner und Schneemänner an. Auch Ernst Frick aus Mengen ist zum ersten Mal mit dabei, und zwar mit Laubsägearbeiten aus Pappel-, Kiefern- und Fichtenholz.

Vom 17. bis 22. Dezember kommt Detlef Greiner-Perth aus Rielasingen mit selbst hergestellten Glasartikeln. Wie er die Glasartikel herstellt, zeigt er direkt am Stand. Zum ersten Mal ist das Weingut Müller mit einer eigens für die Bodensee-Weihnacht gebauten Hütte mit dabei. Für noch mehr Lichterglanz an den Hütten, auf den Bäumen und Plätzen sorgen zahlreiche Lichterketten.

Schulen, Kindergärten und Vereine machen mit
Erfreulich ist, dass sich neben den Partnerstädten wieder Schulen, Kindergärten und Vereine aus Friedrichshafen auf der Bodensee-Weihnacht präsentieren. Insgesamt teilen sich 24 verschiedene Einrichtungen, Vereine, Schulklassen und Kunsthandwerker die drei Tageshütten. In diesem Jahr ist auch das Jugendparlament an einem Tag vertreten. Die Jugendlichen bieten am Donnerstag, 19. Dezember  Waffeln, Punsch und selbstgebackenen Kuchen an.

Weihnachtspyramide – Das Tor zum See
Das leuchtende Tor zum See, das die Gäste aus Konstanz, Österreich und der Schweiz willkommen heißt, ist wieder die Weihnachtspyramide. Sie ragt mit einer stattlichen Höhe von 13 Meter in den Himmel.

Regionalität hat hohen Stellenwert
Auch kulinarisch hat die Bodensee-Weihnacht einiges zu bieten. „Besonderen Wert legten wir wieder auf regionale Produkte“, so Hans-Jörg Schraitle, Leiter des Amtes für Bürgerservice, Sicherheit und Ordnung. Im „Lammgartenstüble“ bieten die Gebrüder Vogt, die Inhaber des Häfler Lammgartens, in einer begehbaren und eigens für den Weihnachtsmarkt gebauten Hütte, vielfältige Speisen und Getränke an.

Traditionell gibt es auf der Bodensee-Weihnacht auch wieder schwäbische Kässpätzle und Dinette sowie Linsen mit Spätzle, fränkischen und elsässischen Flammkuchen, Südtiroler Raclette, Burger, Flammlachs und französische Crèpes. Natürlich dürfen auch Glühwein, Punsch und die Bratwurst nicht fehlen. Auch gibt es ein Angebot für Vegetarier und Veganer.

Stockbrot von der Häfler Jugendfeuerwehr
Die Jugendfeuerwehr Friedrichshafen bietet Stockbrot am offenen Feuer an verschiedenen Tagen auf dem Buchhornplatz direkt beim großen Weihnachtsbaum an. Die Termine stehen auch schon fest: Mittwoch, 4. Dezember und am Freitag, 13. Dezember ab ca. 16.30 Uhr.

„Schmück den Weihnachtsbaum“ – Aktion für Kinder an der Eisbahn
Zum Start der Adventszeit sucht das Stadtmarketing junge Helferlein, die Spaß am Basteln haben: Der Weihnachtsbaum an der Eisbahn auf dem Romanshorner Platz soll schön dekoriert werden. Kinder können dafür einen selbstgebastelten Baumschmuck am Samstag, 30. November von 14 bis 16.30 Uhr an die Eisbahn bringen. Farbe, Form und Größe der Dekoration sind egal. Wichtig ist nur, dass der Baumschmuck wetterfest ist, da der Weihnachtsbaum im Freien steht. Dafür eignen sich Materialien wie (Treib)-Holz oder Filz. Ebenso sollte eine Aufhängung angebracht sein, damit der Schmuck auch am Baum befestigt werden kann.

Als kleines Dankeschön für die Hilfe bekommen die ersten 150 Kinder ein kleines mit Überraschungen und Leckereien gefülltes Geschenk. In manchen der kleinen Geschenke verbirgt sich sogar noch eine weitere Überraschung, wie zum Beispiel eine Freikarte für das Ravensburger Spieleland.

Diese Aktion wird anstelle der Nikolaus-Stiefel-Aktion durchgeführt, die es in den vergangenen Jahren gab. Aber natürlich kommt am 6. Dezember der Nikolaus mit einem Sack voller Überraschungen auf den Weihnachtsmarkt.  

Lebkuchenherzen werden verschenkt
Am 3.Dezember ab 17.30 sowie am 7. Dezember und am 8. Dezember ab 14 Uhr verteilt  verschenkt  die Stiftung Liebenau  Lebekuchenherzen. An allen drei Tagen sind die Vertreter der Stiftung Liebenau für etwa zwei Stunden auf dem Marktgelände unterwegs.

Kinderprogramm im Medienhaus und Kiesel
Vorlesestunden, Kindertheater, Weihnachtswerkstatt, Bilderbuch-Kino und Kinderkino – das Kinderprogramm im Medienhaus am See und im Kiesel bietet für kleine und große Kinder viel Abwechslung und Spaß.

Magazin zur Bodensee-Weihnacht
Das Magazin zur Bodensee-Weihnacht gibt auf 43 Seiten viele Ideen und Anregungen, die man sich in der Adventszeit nicht entgehen lassen sollte. In dem Magazin finden Interessierte neben dem Programm des Weihnachtsmarktes auch Tipps zu adventlicher Kirchenmusik, Höhepunkten des Kulturbüros, dem Programm in den Museen, gastronomischen Angeboten und vieles mehr. Es liegt in verschiedenen Geschäften, im Rathaus und weiteren Stellen in der Stadt aus.

Eisvergnügen pur auf dem Romanshorner Platz
Bis 12. Januar 2020 kann wieder auf der Eisbahn auf dem Romanshorner Platz Schlittschuh gelaufen werden. Die Eisfläche umfasst 350 Quadratmeter. Drum herum gibt es ein attraktives gastronomisches Angebot. Auf der Eisfläche können Klein und Groß ihre Runden drehen und hinterher noch genüsslich einen Glühwein oder Punsch trinken. Die Öffnungszeiten und alle wichtigen Informationen können unter www.eisbahn-fn.de abgerufen werden.

Der Aufbau hat begonnen
Bereits am Mittwoch, 13. November haben die Mitarbeiter der Städtischen Baubetriebe mit dem Aufbau des Hüttendorfes auf dem Buchhornplatz begonnen. Deshalb wurde auch wieder die Zufahrt vom Busbahnhof in die Fußgängerzone auf den Buchhornplatz vor der Unterführung beim Zeppelin Museum sowie die Zufahrt von der Karlstraße auf den Buchhornplatz gesperrt. Die Zufahrt zur Tiefgarage des k42 ist gewährleistet. Am Mittwoch, 20. November werden an den Einfahrten zum Weihnachtsmarkt von den Mitarbeitern des städtischen Baubetriebsamtes die Schutzbarrieren aufgebaut.

Öffnungszeiten
Die Bodensee-Weihnacht ist von Montag bis Donnerstag jeweils von 12 bis 20 Uhr und von Freitag bis Sonntag von 11 bis 20 Uhr offen. Die Gastro-Anbieter können, so sie es wollen, auch länger geöffnet lassen.

Das aktuelle Programm und alles Informative und Interessante zur Bodensee-Weihnacht gibt es auf der Webseite des Weihnachtsmarktes unter www.bodensee-weihnacht.de  .